Mordssachsen
Autoren

02.04.2011
Märchenhaft kriminell

09.04.2011
Vogtländisch kriminell
ausverkauft!

09.04. – 19.06.2011
Tödliche Dosis

16.04.2011
Rätselhaft kriminell
ausverkauft!

20.04.2011
Verhängnisvoll kriminell

27.04.2011
Unterirdisch kriminell

ausverkauft!

30.04.2011
Zuhause kriminell

05.05.2011
Jugendlich kriminell
(leider ausgebucht)

05.05. – 19.06.2011
Achtung in der Schule

07.05.2011
Schwarzhumorig kriminell
ausverkauft!

08.05.2011
Rockig kriminell
leider abgesagt!

11.05.2011
Satirisch kriminell

13.05.2011
Gegensätzlich kriminell

14.05.2011
Historisch kriminell

19.05.2011
Wahrhaft kriminell

ausgebucht!

20.05.2011
Kulinarisch kriminell

21.05.2011
Bodenständig kriminell

25.05.2011
Jugendlich kriminell 2

28.05.2011
Spielerisch kriminell

11.06.2011
Blutig kriminell

18.06.2011
Vielseitig kriminell

Willkommen

 

Märchenhaft kriminell

Tatbeschreibung: Märchenhafte Kurzkrimis mit musikalischer Umrahmung und Dreigang-Menü. Mit dem Buchautor Andreas Izquierdo (Köln) und "Bukowski Waits For You" (Berlin) mit Michael Kiessling (Gesang), Matthias Behrsing (Piano/Keyboard) und Matthias Brandt (Percussion).

Sie erfahren, was Aschenputtel mit dem Sherlock-Holmes-Erfinder Arthur Conan Doyle zu tun hat, wohin es die modernen Bremer Stadtmusikanten zieht und werden über die Oberweite der Schneekönigin aufgeklärt. Dazwischen unterhält Sie Bukowski Waits for You, die "sinnliche BarRevue", mit Geschichten vom Säufermond oder aus dem Zauberland. Dazu gibt es ein märchenhaftes Dreigang-Menü aus der zauberhaften Küche des "Lengenfelder Hofes."

Das Menü
(klicken)


Tatort:
Hotel Lengenfelder Hof, Auerbacher Str. 2, 08485 Lengenfeld (barrierefreier Zugang)

Täter: Andreas Izquierdo, "Bukowski Waits For You" – Michael Kiessling (Gesang), Matthias Behrsing (Piano/Keyboard), Matthias Brandt (Schlagzeug)

Tatzeit: 02.04.2011, 19 Uhr

Eintritt: 29,– € (pro Person inkl. 3-Gang-Märchen-Menü)

Karten erhältlich: im Hotel Lengenfelder Hof (Auerbacher Str. 2, 08485 Lengenfeld) und unter "Kartenbestellung".

Weitere Infos: www.hotel-lengenfelder-hof.de

↑oben

Vogtländisch Kriminell

Tatbeschreibung: Kriminelle Geschichten mit Regionalbezug und musikalischer Begleitung. Christoph Krumbiegel hat seine mörderischen Kurzkrimis schon an allen möglichen Orten gelesen, nur nicht in seiner Heimatstadt Treuen. Bei den Vogtländischen Krimitagen 2010 wurde vom Förderverein Schloss Treuen der Wunsch geäußert, dass der Apotheker, Hobbyschreiber und das Mitglied im Förderverein endlich zu Krimilesung ins Schloss kommt. Jetzt ist es so weit. Übrigens: Es gibt auch noch keinen Krimi, der in der vogtländischen Kleinstadt Treuen oder gar im Schloss spielt. Auch hier ist eine Lücke zu füllen. Zur Lesung erwartet Sie der Förderverein Schloss Treuen im historischen Keller. Die musikalische Begleitung hat Bettina John übernommen. Sie spielt klassische Stücke auf der Gitarre.


Tatort: Schloss Treuen, Schreiersgrüner Straße 2, 08233 Treuen

Täter: Christoph Krumbiegel, Musik Bettina John (Klassische Gitarre)

Tatzeit: 09.04.2011, 19 Uhr

Eintritt: 5,– €

Karten erhältlich: im Musikhaus Löscher (Goethestraße 20, 08233 Treuen) sowie im Reisebüro Odysee (Markt 9, 08233 Treuen) oder unter "Kartenbestellung" (zuzügl. 1 € Versandkosten).

Weitere Infos: schlossverein.stadt-treuen.de

ausverkauft!

 

↑oben 

Tödliche Dosis

Tatbeschreibung: Dass die erfolgreichste Krimiautorin das "sanfte" Mordinstrumente Gift den brutaleren vorzog, ist dem aufmerksamen Leser nicht entgangen. Wenigen ist bekannt dass Agatha Christie sich zudem einer pharmazeutischen Ausbildung unterzogen hat und insgesamt etwa 6 Jahre in Apotheken gearbeitet hat. Die Sonderausstellung "Arzneimittel in todsicherer Dosis – Agatha Christie als Pharmazeutin" beleuchtet die fachliche Seite der Toxikologie mit Hintergrundinformationen einiger bedeutender Pharmaka mit ihrer Heil- wie auch Giftwirkung. Gestaltet vom Berliner Apotheker Uwe Künzler, Dr. Benno Rießelmann sowie dem Sächsischen Apothekenmuseum Leipzig.

weitere Infos
(klicken)

 

Tatort: Schloss Netzschkau, Schlossstraße, 08491 Netzschkau

Täter: Antje Brödner, Susanna Seufert, Uwe Künzler, Dr. Benno Rießelmann, Antje Brückner, Sächs. Apothekenmuseum Leipzig gGmbH, Anker Apotheke Netzschkau, Carsten & Petra Steps,

Tatzeit: 09.04. – 19.06.2011, während der Schloss-Öffnungszeiten (sonnabends, sonntags und an Feiertagen von 13 bis 17 Uhr, Gruppen nach Voranmeldung)

Eintritt: Erwachsene 2,- € , Kinder 0,50 €

Weitere Infos: www.schloss-netzschkau.de

 

↑oben 

Rätselhaft kriminell

Tatbeschreibung: Auf dem KAHN DER FRÖHLICHEN DETEKTIVE wird jeder zum Kriminalkommissar. Unterstützt von allen Schiffspassagieren fängt Steffen Mohr die Diebe und Mörder seiner im Eulenspiegelverlag erschienenen Rätselkrimis. Die Schlauesten erhalten am Ende einen Dienstgrad der Kriminalpolizei. Satire und Grusel versprechen auch Mohrs brachial-romantische Balladen zur Mondscheingitarre.


Tatort: Dampferanlegestelle, 08543 Pöhl

Täter: Steffen Mohr

Tatzeit: 16.04.2011, 18 Uhr (Ablegen: 18.30; Anlegen: 20.30 Uhr)

Eintritt: 15,– €

Karten erhältlich: Vorverkauf durch den Zweckverband Talsperre Pöhl über die Telefonnummer: (037439) 63 72 oder über tourist-info@talsperre-poehl.de

Weitere Infos: www.talsperre-poehl.de

 

ausverkauft!

 

↑oben

Verhängnisvoll kriminell

Tatbeschreibung: „Literarischer Mittwoch“ in der Vogtländischen Buchhandlung Reichenbach. Umgeben von Regalen voller Neuerscheinungen und Neuauflagen, mit Blick durch ein großes Panoramafenster ins nächtliche Reichenbach begibt sich der Jurist und Krimiautor Kai Leuner gemeinsam mit seinen Zuhörern auf die literarische „Jagd nach dem Anwalt“.


Tatort:
Vogtländische Buchhandlung Reichenbach, Zenkergasse 2, 08468 Reichenbach

Täter: Kai Leuner

Tatzeit: 20.04.2011, 19.30 Uhr

Eintritt: 4,– € (ermäßigt 3,– €)

Karten erhältlich: Abendkasse

Weitere Infos: www.vobuch.de

↑oben

Unterirdisch kriminell

Tatbeschreibung: Grusellesung unter Tage. Andreas Schieck stellt seinen in der Reihe Blaulicht-Bücher erschienen Krimi „Nur die Ratte kennt den Weg“ vor, der im erzgebirgischen Schlettau spielt. Markus Dehling hat einen geheimen Gang unter dem Schloss entdeckt, er will diese Entdeckung öffentlich machen. Am nächsten Morgen ist er tot.

Gert Müller vom Vogtländischen Bergknappenverein zu Plauen e.V. betätigt sich nach der Lesung als „Rattenfänger“, damit alle den Weg ans Tageslicht wieder finden. Dabei entführt er Sie in die entlegensten Winkel der Plauener Unterwelt und zeigt Ihnen die neuesten Entdeckungen im Bergwerk. Wenn möglich bitte Taschenlampe mitbringen. Wenn möglich bitte Taschenlampe mitbringen.


Tatort: Alaunbergwerk “Ewiges Leben”, Reichsstraße, 08525 Plauen (Eingang gegenüber Commerzbank)

Täter: Andreas Schieck

Tatzeit: 27.04.2011, 19 Uhr

Eintritt: 6,50 € inklusive Bergwerksführung
(Die Veranstaltung ist auf 40 Plätze begrenzt.)

Karten erhältlich: in der Buchhandlung Klüger, Neundorfer Str. 6, 08523 Plauen Telefon: (03741) 224 408 oder unter "Kartenbestellung" (zuzügl. 1 € Versandkosten).

Weitere Infos: www.alaunbergwerk-plauen.de

ausverkauft!

 

↑oben 

Zuhause kriminell

Tatbeschreibung: Sie organisieren die Party - wir bringen den Autor. Tupper- und Kerzenpartys waren gestern (und dürfen gern morgen wieder sein). Eine Wohnzimmerlesung mit einem der Krimiautoren, die bei den Vogtländischen Krimitagen zu Gast sind! Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel und bewerben Sie sich für Ihre ganz private Lesung. Die Party auf das sächsische Vogtland begrenzt! Einsendeschluss ist der 30. April 2011.

weitere Infos
(klicken)


Tatort:
Vielleicht Ihr Wohnzimmer, Ihr Wintergarten oder Ihre Diele!

Täter: Maren Schwarz

Tatzeit: indivduell zu vereinbaren (möglichst bis 19. Juni 2011)

Bewerbungsfrist abgelaufen!

 

↑oben 

Jugendlich kriminell

Tatbeschreibung: Lesung in der 6. Klasse des Gymnasiums. Bücher von Antje Babendererde aus Thüringen gehören im Nachbar-Freistaat zur Pflichtlektüre im Deutschunterricht. Wer bei Pflicht jedoch an nicht enden wollende Dramen und vertrocknete Poesie denkt, liegt hier voll daneben. Ihre Bücher, die fast immer vom Leben der amerikanischen Ureinwohner handeln, greifen Probleme des alltäglichen Lebens auf. Sie erzählen von Liebe und Freundschaft, von Problemen mit Alkohol und Sucht, vom Zusammenleben mit fremden Kulturen und in fernen Gebieten, alles in allem von Geschichten, die das Leben schreibt. Deshalb sind sie auch eine Bereicherung für Schüler in Sachsen.


Tatort: Goethe-Gymnasium Reichenbach, Friedrich-Engels-Platz 7, 08468 Reichenbach

Täter: Antje Babendererde

Tatzeit: 05.05.2011

leider ausgebucht!

 

↑oben 

Achtung in der Schule

Tatbeschreibung: Ausstellung zum Thema "Achtung in der Schule". WIR statt ich und du. GEMEINSAM statt einsam. FÜREINANDER statt gegeneinander. LEBENSRAUM statt Albtraum. Genau diese Verhaltensregeln sollte in einer Schule vorherrschen. Zusammen mit anderen, aber ohne geschlagen, gemobbt oder geschnitten zu werden. Dennoch ist Gewalt an vielen Schulen ein Thema. Schnell tauchen Fragen auf: Wie wird Gewalt eigentlich definiert? Was sind Ursachen und Einflussfaktoren? Wie kann etwas verändert werden?

Die Ausstellung zeigt, was Gewalt ist und wie häufig sie in Schulen vorkommt, wie sich die Betroffenen fühlen und die Umstehenden denken. Einen großen Raum nehmen vorbeugende Maßnahmen und Projekte ein, damit der erste oder der nächste Übergriff verhindert werden. Es werden Tipps und Anregungen für Veränderungen an der eigenen Schule gegeben. Denn die Leitbotschaften der Ausstellung sind: "Ich kann was tun." und "Wir können etwas ändern."

Träger der Ausstellung sind die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) - eine Kooperation der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, des BKK Bundesverbandes, des AOK-Bundesverbandes sowie des Verbandes der Ersatzkassen - und die Unfallkassen.


Tatort: Goethe-Gymnasium Reichenbach, Friedrich-Engels-Platz 7, 08468 Reichenbach

Täter: Initiative Gesundheit und Arbeit (iga)

Tatzeit: 05.05. – 19.06.2011 während der Schulöffnungszeiten (7.30 – 15.00 Uhr) – Anmeldung im Sekretariat

Eintritt: frei

 

↑oben 

Schwarzhumorig kriminell

Tatbeschreibung: Mit Jan Flieger liest einer der bekannten DDR-Krimiautoren im liebevoll restaurierten Gärtnerhaus Mylau am Fuße der Burg einige seiner besten schwarzhumorigen Geschichten aus zwanzig Jahren, die in deutschen und schweizerischen Kriminalanthologien abgedruckt wurden. Genießen Sie das passende Ambiente bei einer „kriminalistischen Butterfahrt mit neckischen Schauerlichkeiten – doppelbödig, verblüffend, meisterhaft“.

In Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Literaturfrühling.


Tatort: Gärtnerhaus Mylau, Burg 2, 08499 Mylau

Täter: Jan Flieger

Tatzeit: 07.05.2011, 19 Uhr

Eintritt: 5,– €

Karten erhältlich: über Sabine und Hans Fischer unter der
Telefonnummer: (03765) 305 345.

 

ausverkauft!

↑oben 

Rockig kriminell

Tatbeschreibung: Normalerweise werden hier Sixpacks für Bierflaschen und diverse andere Verpackungen produziert. Am Muttertag verwandelt sich die Werkhalle der Vogtland Kartonagen in einen Veranstaltungsraum der besonderen Art. Kurzkrimis zum Thema Rock‘n‘ Roll, Musik und ein Brunch-Büfett warten auf Sie. Geschenkidee zum Muttertag für junge und junggebliebene Mütter!

Krimibrunch mit Kriminalgeschichten um rockige Musik, dazu musikalische Umrahmung & Brunch-Büfett. Rock´n Crime "He shot me down" – Krimilesung mit Rockmusik. Zu jedem Verbrechen gehört ein Song! Von den dunklen Seiten des Lebens handeln gute Rocksongs ebenso wie gute Kriminalgeschichten. Harte Rhythmen bestimmen in den Storys dieser ersten Rock´n Crime-Krimianthologie den Takt des Erzählens, der Klang der E-Gitarre wird zur Todesmelodie, die Lyrics erweisen sich als Anweisungen zum Mord. Es lesen: Ralph Gerstenberg und Rob Alef (Berlin).


Tatort: Vogtland Kartonagen, Buchenstraße 9, 08468 Reichenbach (barrierefreier Zugang)

Täter: Rob Alef & Ralph Gerstenberg sowie Musik

Tatzeit: 08.05.2011, 11.30 Uhr

Eintritt: 19,– € (inkl. Brunch)

Karten erhältlich: über "Kartenbestellung"

Weitere Infos: www.vogtlandkartonagen.de

leider abgesagt!

↑oben 

Satirisch kriminell

Tatbeschreibung: Hinter dem Buchtitel "Doppelt hält schlechter" verbergen sich satirische Betrachtungen zu wirklichen Ereignissen, die von U.S. Levin vorgestellt werden. Lassen Sie sich verzaubern mit skurrilen Geschichten im passenden Ambiente der Berufsgenossenschaftlichen Klinik, denn das Gesundheitswesen, Ärzte und Patienten gehören zu den Lieblingsthemen des Markleeberger Buchautors.


Tatort: Berufsgenossenschaftliche Klinik für Berufskrankheiten Falkenstein, Lauterbacher Straße 16, 08223 Falkenstein (barrierefreier Zugang)


Täter: U.S. Levin

Tatzeit: 11.05.2011, 19 Uhr

Eintritt: 2,50 € (inkl. Begrüßungsgetränk)

Karten erhältlich: Abendkasse

Weitere Infos: www.klinik-falkenstein.com

↑oben 

Gegensätzlich kriminell

Tatbeschreibung: Ehe, Mord, Mütter, Sex - in der Lesung von Tessa Korber und Christian Klier werden die wichtigen Fragen des Lebens beleuchtet, aus männlicher und weiblicher Sicht. Was kann frau so alles mit Hundefutter anfangen? Wieso schlägt ein Jaguar zwischen den Gruften eines Pariser Friedhofs ein? Wovon träumen Mann und Frau beim Anblick nackter Körper auf Plakatwänden? Und, ganz wichtig: Welche Rolle spielen die Mütter von Kommissarinnen und Kommissaren bei wichtigen Ermittlungen? Die Antworten stehen in den Krimis "Das Leben ist mörderisch" und "Klotz, der Tod und das Absurde".


Tatort: Umspannwerk Reichenbach, Rosa-Luxemburg-Str. (neben McDonalds), 08468 Reichenbach

Täter: Tessa Korber & Christian Klier

Tatzeit: 13.05.2011, 19.30 Uhr (Lesung),
Treffpunkt 18.15 Uhr für Führung durch das Umspannwerk
(begrenzt auf 15 Personen) – Voranmeldung über krimitage@gmx.de

Eintritt: 7,50 €

Karten erhältlich: über "Kartenbestellung" oder an der Abendkasse

↑oben 

Historisch kriminell

Tatbeschreibung: Nächtliche Henkersgeschichten auf Schloß Voigtsberg: Bestsellerautor Oliver Pötzsch nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise in die Zeit der Henker und Scharfrichter, die jahrhundertelang gesellschaftlich geächtet waren. Dazu liest er aus der Trilogie um die Henkerstochter, die vom Leben und Wirken der Familie Kuisl erzählt. Der Autor ist selbst ein Nachfahre der Kuisl-Dynastie, was dem Abend im Zusammenhang mit dem historischen Ambiente von Schloss Voigtsberg eine besondere Note verleiht. Eine Veranstaltung im Rahmen der 7. Europäischen Museumsnacht.

Bei gutem Wetter Open-Air am Bergfried, bei schlechtem Wetter im Saal. Zur Begrüßung gibt es ein blutrotes Getränk.


Tatort: Schloss Voigtsberg, Schloßstraße, 08606 Oelsnitz

Täter: Oliver Pötzsch

Tatzeit: 14.05.2011, 22 Uhr (Einlass: 21 Uhr)

Eintritt: 8,50 € (Vorverkauf), 10,- € (Abendkasse)

Karten erhältlich: in der Oelsnitzer Kultur und Tourismusinformation, Grabenstraße 31, 08606 Oelsnitz/Vogtl., Tel. (037421) 20785 oder über die E-Mail kultour@oelsnitz-vogtland.com

Weitere Infos: www.oelsnitz.de/schloss.htm

 

↑oben 

Wahrhaft kriminell

Tatbeschreibung: Der Kriminaloberrat a. D. Klaus Dalski und der Verleger Michael Kirchschlager stellen Thüringer Kriminalfälle vor. Klaus Dalski spricht über Kriminalfälle aus Thüringen, an deren Aufklärung er selbst mitgearbeitet hat. In den meisten Fällen gelang es den Ermittlern, die Täter dingfest zu machen. Nur der Mordfall einer 22-jährigen Krankenschwester aus Sömmerda konnte bis heute nicht geklärt werden. Die Idee zum Buch „Der Kopf in der Ilm“ entstand bei einem Gespräch mit dem Verleger Michael Kirchschlager, der den Autor bei seinen Lesungen begleitet. Der Band enthält 33 wahre Kriminalfälle. „Der Kopf in der Ilm“ schaffte es mehrfach auf die Bestenliste der Tageszeitung Thüringer Allgemeine in der Sparte Sachbücher. Es ist bereits in zweiter Auflage erschienen. Für den Herbst ist ein Fortsetzungsband angekündigt. In der Veranstaltung werden sich Autor und Verleger vorstellen und mit den Gästen ins Gespräch kommen. Michael Kirchschlager bringt eine Auswahl der Bücher seines Verlages mit.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Vogtländischen Krimitage und der Aktion Kunst & Justiz.


Tatort: Amtsgericht Auerbach, Parkstr. 1, 08209 Auerbach
(barrierefreier Zugang)

Täter: Kriminaloberrat a.D. Klaus Dalski & Michael Kirchschlager

Tatzeit: 19.05.2011, 18 Uhr

Eintritt: frei

Platzreservierung unter: Tel.: (03744) 839-301/-302

hoffnungslos ausgebucht!

 

↑oben 

Kulinarisch kriminell

Tatbeschreibung: Eine kulinarische Lesung erwartet die Gäste von Küchen & Raumgestaltung Geipel in Theuma: Die Journalistin, Publizistin und Buchautorin Nina George und Erotikautorin Anne West liest kriminelle Kurzkrimis aus verschiedenen Krimianthologien – witzig, aufregend, nachdenklich, aber fast immer erotisch angehaucht. Sie kennt sich mit kriminellen Machenschaften und prickelnder Erotik gleichermaßen aus. Im außergewöhnlichen Ambiente des Küchenstudios wird die Lesung durch kulinarische Köstlichkeiten aus der exklusiven Küche der Siemens lifeKochschulen verfeinert. Genießen erlaubt und ausdrücklich erwünscht!


Tatort: Küchen & Raumgestaltung Geipel, Theumaer Weg 34, 08541 Theuma

Täter: Nina George alias Anne West, Frank Range (Koch) sowie das Team des Küchenstudios Geipel

Tatzeit: 20.05.2011, 19 Uhr

Eintritt: 29,- € (inkl. Büfett und Begrüßungsgetränk) im Vorverkauf, Abendkasse 31,- €

Karten erhältlich: Vorverkauf über “Küchen & Raumgestaltung Geipel” über die Telefonnummer: (037463) 83 546. (Platzkapazität 40 - 50 Personen).

Weitere Infos: www.kuechen-geipel.de (auch Geschenkgutscheine für diese Veranstaltung erhältlich)

 

↑oben 

Bodenständig kriminell

Tatbeschreibung: Einst galt sie alse "Spucke des Teufels", heute ist sie in aller Munde: Die Kartoffel. Wir bieten eine kriminelle Begegnung mit Menschen, die etwas über die tolle Knolle zu berichten haben. Mit dabei: Ella Theiss, die in ihrem historischen Krimi den Anbau der Kartoffeln am Niederrhein beschreibt und dabei eine Verbindung zum Vogtland entdeckt hat. Ulrich Wenzel, Vorsitzender des Vereins Knollenring e.V., der sich um den Kartoffellehrpfad und viele andere Dinge im Zusammenhang mit der Kartoffel kümmert. Winfried Taubner, Ortschronist von Unterwürschnitz, der sich wie kaum ein anderer in der Geschichte der Kartoffel im Vogtland auskennt. Mitglieder des Radkulturzentrums Vogtland zur Begleitung der Radtour und Mitglieder des Fördervereins Schloss Netzschkau als Projektträger. Wer möchte, kann an der Radtour oder der Wanderung vor der Veranstaltung im Bürgerhaus Unterwürschnitz teilnehmen. Ergänzen: Eine Veranstaltung im Rahmen der Aktion „Kultur gut stärken“ – www.kulturstimmen.de – Ein wunderbares Kooperationsprojekt mehrerer Vereine im Vogtland.

 

weitere Infos
(klicken)

 


Tatort: Bürgerhaus Unterwürschnitz, Dorfmitte am Feuerwehr-Gerätehaus, 08626 Mühlental / OT Unterwürschnitz

Täter: Ella Theiss, Ulrich Wenzel (Knollenring e.V.), Winfried Taubner sowie das Radkulturzentrum Vogtland e.V. und der Förderverein Schloss Netzschkau e.V.

Tatzeit: 21.05.2011

  • 13 Uhr: Treffpunkt für die Radtour am Oberen Bahnhof in Plauen
  • 15.30 Uhr: Treffpunkt für die Wanderung am Bürogebäude der Agrargenossenschaft Tirschendorf in Tirschendorf
  • 17 Uhr: Abendveranstaltung mit Erläuterungen zum vogtländischen Kartoffelanbau von Winfried Taubner sowie Lesung aus dem Historischen Krimi „Die Spucke des Teufels“ mit Ella Theiß

 

Eintritt: 13,– € (Radtour mit Abendveranstaltung, inklusive Kartoffelsuppe),
9,– € (Abendveranstaltung inklusive Kartoffelsuppe)

Karten erhältlich: in der Buchhandlung Kathrin Lindner, Am Markt 5, 08606 Oelsnitz oder unter "Kartenbestellung". Aufgrund der beschränkten Platzkapazität und der Planung für die Verpflegung wird um Nutzung des Kartenvorverkaufs gebeten.

 

↑oben 

Jugendlich kriminell 2

Tatbeschreibung: Bettine Reichelt liest für Reichenbacher Gymnasiasten.

Tatort: Goethe-Gymnasium Reichenbach, Friedrich-Engels-Platz 7, 08468 Reichenbach

Täter: Bettine Reichelt

Tatzeit: 25.05.2011

leider ausgebucht!

 

↑oben 

Spielerisch kriminell

Tatbeschreibung: Für das Schloss Netzschkau mit seinem wunderschönen Ambiente hat das Greizer Show- und Modeteam die Geschichte „Der Alchimist und die Suche nach der verlorenen Rezeptur“ ausgewählt. Dieses kriminalistische Stück ist für Kinder aufbereitet und bezieht sie Kinder in den Spielverlauf mit ein. „Johanna vom Schloss“ und etwa 12 Darsteller nehmen die Kinder mit auf eine spannende Reise durch vergangene Zeiten in mystischem Gemäuer. Am Ende bekommen die kleinen Detektive natürlich ihren wohlverdienten Lohn. Das gesamte Stück spielt zirka eine Stunde und wird in zwei Durchgängen gespielt. Erwachsene dürfen teilnehmen oder sich im Schloss zu einer Taschenlampenführung einfinden.


Tatort: Schloss Netzschkau

Täter: Mode- und Showteam Greiz

Tatzeit: 28.05.2011, 19.30 und 20.30 Uhr (Anmeldung unbedingt erbeten)

Eintritt: 3,– € Kinder; 5,– Erwachsene

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl je Durchgang ist Voranmeldung unter Mail krimitage@gmx.de oder Telefon (0177)3051990 notwendig.

 

↑oben 

Blutig kriminell

Tatbeschreibung: Zum dritten Mal fließt während der Krimitage echtes Blut. Sonderblutspendeaktion. Kindermal- und Bastelecke, kleine Überraschungen und Gewinnspiel für den Verein, die Firma oder Einrichtung mit den meisten Spendern.


Tatort: Schloss Netzschkau

Täter: DRK-Blutspendedienst & die Spender

Tatzeit: 11.06.2011, 10 – 14 Uhr

Eintritt: Eintritt in Sonderausstellung frei

 

↑oben 

Tierische Abenteuer

Tatbeschreibung: Die sechste Auflage der Kriminacht im Schloss Netzschkau hat Neues und Bewährtes für Neulinge und Wiederholungstäter gleichermaßen zu bieten. Die eingeladenen Autoren bewegen sich in den Sparten der wahren Kriminalität genau so wie im fiktiven Bereich. Es gibt Regionales und historisches, und das alles im unverwechselbaren Ambiente des Netzschkauer Schlosses.


Tatort: Schloss Netzschkau

Täter: Prof. Raimund H. Drommel, Lukas Erler, Inge Löhnig, Gabi Pfeiffer, Sven Dietrich, Christine Sylvester

Tatzeit: 18.06.2011, 18 Uhr

Eintritt: 17,50 €, erm. 15,- €* (inkl. Mords-Imbiss)

Karten erhältlich: unter "Kartenbestellung"

↑oben 

 

* Ermäßigung nur für Schüler, Studenten & EU-Rentner mit Nachweis.

 

Mordssachsen


Mordssachsen
jetzt bestellen

Mordssachsen
jetzt bestellen

© design/code/seo by seeyou | Impressum